Samstag, 28. Februar 2015

Amigurumi Entchen




Morgen ist ja der Startschuß für mein größeres Vorhaben und ich glaub heute kann ich euch endlich verraten was ich genau vor habe :-). Also ich habe mir vorgenommen ab morgen jeden Tag ein Granny inklusive Häkelschrift, Anleitung oder Tutorial zu machen und euch zur Verfügung zu stellen. Das ganze will ich bis zum 1. Dezember durchziehen das wären 275 Tage. Da ich aber ja pro Grannymuster jeweils mindestens zwei häkeln werde damit ihr unterschiedliche Farbbeispiele habt, sollten es bis zum 1 Dezember sage und schreibe 550 Granny´s sein. Für euch heisst das 275 kostenlose Anleitungen zu jedem einzelnen Granny Square. Ich bin mir noch nicht so hundertprozentig sicher was ich letztlich aus den ganzen Granny´s machen werde aber ich glaube, die Möglichkeiten sind so groß, das es schon was ganz tolles oder viele tolle Sachen werden. Das Endresultat werd ich dann natürlich auch mit euch teilen aber bis dahin ist ja noch eine gaaaanze Weile :-). Eigentlich könnte man daraus eine coole Aktion für einen guten Zweck machen, wenn mehrere von euch mitwirken würden.  Falls jemand also eine Idee hat oder mitmachen möchte freu ich mich wenn ihr euch bei mir meldet. Stellt euch mal vor wenn noch mindestens 20 Leute das ganze von Morgen bis zum 1 Dezember durchziehen, wieviele Granny´s das werden?? Waaahnsinn, man könnte doch zum Beispiel viele kleine Babydecken daraus machen die man dann spendet. Hmmm... die Idee hätte was wenn man das schön aufzieht und schön Werbung macht könnte daraus was wirklich gutes werden, findet ihr nicht auch?? 
Weg vom Granny, denn heute gibts erstmal meine Ente "Platsch" *grins*. Eine Anleitung zu "Platsch" kommt auch demnächst für euch. Ich glaube er wird noch eine Mama , Papa und Geschwister bekommen :-). Um ehrlich zu sein sind diese schon in Arbeit *lach* aber dazu bei Fertigstellung mehr. Vorerst hoffe ich Platsch gefällt euch.


Eure Lexy

Mittwoch, 25. Februar 2015

Amigurumi Fee





Heute hatte ich am Nachmittag mal ein wenig Zeit, da ich gerade fleißig an meinem großen Projekt arbeite hatte ich mal eine Abwechslung gebraucht. Wie ihr seht ist es dennoch beim häkeln geblieben *grins*. Wisst ihr eigentlich wie man den perfekten Zwiebelzopf für Amigurumis macht? Nein? Für alle die es nicht wissen gibt es hier in ein paar Tagen ein Tutorial einfach nur weil es so simpel ist und immer gelingt. Zurück zu meiner Fee Agnes :-). Eigentlich hatte ich nur vor für meine Freundin die die Tage Geburtstag hat einen Schlüsselanhänger zu machen. Leider ist Agnes fast schon nen tick zu groß geworden dafür mit ihren 15 cm. Wobei *lach* den Schlüssel sucht man dann wenigstens nie. Mal schauen was daraus letztlich wird, ob sie bleibt oder ob es dennoch ein Geburtstagsgeschenk wird. Wer weiß vielleicht fällt mir ja noch was besseres ein, bis zum Geburtstag hab ich ja noch gut 9 Tage. Die Flügel sind direkt angehäkelt, der Kopf bzw Hals wird mit Pfeifenputzer gestützt. Ich hoffe ihr findet sie genauso niedlich wie ich und es war ganz sicherlich auch nicht die letzte Fee.


Eure Lexy

Dienstag, 24. Februar 2015

"Kewee" - Amigurumi




Einmal im Monat muss es McDonalds sein, ein Happy Meal für den Zwerg und zuletzt gab es ja die lustigen Schlüsselanhänger - Tierchen. Eins davon hat mir besonders gut gefallen, weil es urwitzig ist mit dem riesen Schnabel. Ein Kiwi, der Vogel der nicht fliegen kann und wohl das erste das man immer mit Neuseeland in Verbindung bringt. Da fällt mir ein das muss auch dringend mal auf meine to - do Liste *grins*. Eine Reise nach Neuseeland, *träum*, war einer von euch schon mal dort? Ich noch nicht aber irgendwann ganz sicher, unbedingt sogar. Zurück zu meinem kleinen Neuseeländer :-), gestern war ja Montag und Montag, wie schon soooo oft erwähnt gehört dem häkeln, zumindest der Abend. Da mein Schatz da immer Fast and Loud guckt, womit ich ja so gar nix anfangen kann. Für alle dies nicht kennen, das läuft auf Dmax und es dreht sich um Autos, nicht irgendwelche, nein um Amerikanische Hot Rods. Zugegeben es ist lustig anzugucken, ist ja nicht so als bekomm ich davon beim häkeln nichts mit aber so richtig interessieren tut es mich dann doch nicht. Wie dem auch sei, da ich Vormittags den kleinen McDonalds Kiwi von meinem Sohn beim Aufräumen entdeckt habe kam ich auf die Idee diesen nachzuhäkeln. Und hier ist er, Kewee ein Vogel der nicht fliegen kann. Sein "Gefieder" hab ich mit einer Drahtbürste meines Mannes so flauschig gebürstet. Fühlt sich echt gut an und war eine Zufalls Idee die durch die Schraubersendung entstand *lach*. Werde ich garantiert demnächst mit einer weiteren Amigurumi Figur erneut testen. Ich hoffe ihr findet Kewee so lustig wie ich.

Eure Lexy

Montag, 23. Februar 2015

Amigurumi Frosch


                                  

Tataa... hier ist er der stolze Besitzer des Sonnenschirms. Lexington wurde er getauft und ist unser neuer quirliger Mitbewohner. Ich sagte ja ich saß die letzten Tage nicht faul rum *grins*. Gerade bin ich noch am überlegen ob Lexington noch einen kleinen Teich oder Seerose bekommt. Mal gucken was mir dazu noch so einfällt, heut ist ja mal wieder Montag. Hab euch ja schon mal erzählt das Montags der DMAX - "Fernsehgucktag" von meinem liebsten ist und irgendwie muss man sich da ja anderweitig beschäftigen *grins*


Lexington ist gute 30 cm groß, und in seinen Armen, Beinen und Kopf ist Pfeifenputzer - Draht eingearbeitet damit er voll beweglich ist. Ich hoffe ihr findet ihn ebenso lustig wie ich. Und sollte er noch einen Teich oder dergleichen bekommen lasse ich es euch natürlich wissen.


Eure Lexy

Gehäkelter Sonnenschirm




Hallihallo :-). Jetzt war ich ja mal tatsächlich ein paar Tage nicht hier was allerdings nicht heißt das ich keine Zeit zum häkeln gefunden hätte. *grins* Diesmal hab ich einen Sonnenschirm für euch im Gepäck. Natürlich brauch ein Sonnenschirm auch einen Besitzer ;-) meiner hat tatsächlich schon einen, wer das ist zeige ich euch später. Aber schon mal soooo viel vorweg, er ist grün, schlacksig, und wartet schon sehnsüchtig darauf sich euch zu zeigen. Und da fällt mir ein, in meinem letzten Post hatte ich ja erwähnt das mir ein größeres Projekt im Kopf herum schwirrt. An welchem ich bereits die letzten Tage ein wenig gefeilt habe, weshalb ich auch nicht hier war. Der Startschuss dafür ist am 1.März. Um was genau es dabei gehen wird seht ihr alles am 1. März aber eins kann ich euch schon mal verraten, es wird ab dann täglich entweder eine Anleitung, Tutorial oder Häkelschrift geben. Wenn ich mich nun nicht vertan habe kommen bei meinem Vorhaben 275 Tage zusammen, eigentlich wollte ich 365 daraus machen aber ich hab ja vor daraus 2 Weihnachtsgeschenke zu machen *grins*.. Ich rede bestimmt sehr wirr für euch gerade aber in ein paar Tagen werdet ihr schon verstehen was ich gerade so von mir gebe :-). Und ich hoffe ihr habt dann genauso viel Spaß daran wie ich wenn ich gerade daran denke. Aber nun zurück zum Sonnenschirm und seinem Besitzer, der auch recht bald hallo sagen wird zu euch.


Eure Lexy

Montag, 16. Februar 2015

Handytasche Katze



Ich habe ja letztens erwähnt das ich für meinen Mini und sein Handy auch noch eine Handytasche häkeln werde. Da er ja erst 9 ist musste auch etwas kindlicheres her als meine Handy oder Tablet Tasche. Und sein Wunsch war eine Katze. Er findet sie super Mama freut sich was kann es besseres geben?! *grins* Und eine kaufen kann ja nun wirklich jeder, ich mach sie lieber selbst dann hat man sein eigenes Unikat. Den Schwanz wollte ich eigentlich auf der Rückseite vernähen aber mein Sohn wollte sie so hängend,hat auch was. Mal schauen was ich als nächstes häkeln werde, aber ihr werdet es sicherlich erfahren. Mir schwebt ja eigentlich gerade was ganz Großes vor *grins* ich bin mir nur noch nicht so sicher ob ich damit jetzt schon beginnen werde oder doch erst später...hmmm.. mal sehen. Aber ich kann euch jetzt schon sagen, wenn ich beginne hagelt es fast täglich neue Tutorials :-).


Eure Lexy

Mandelcreme - Haselnuss Muffins mit Eierlikörglasur




Sonntags wird bei uns ja eigentlich so ziemlich immer Kuchen gebacken. Diesmal hab ich was ausprobiert was auch nur eher durch Zufall entstanden ist. Ich hab vor einer Weile meinen Kids Vegane Mandelcreme gekauft im Prinzip nix anderes wie Belmandel oder Nutella. Ich hatte ja gehofft die schmeckt ihnen, war aber nicht so, war glaube ich nicht süß genug *grins*. Wegschmeißen wollte ich sie nicht also haben wir Muffins daraus gemacht. Und hey, die waren echt zum reinlegen lecker. Darum hier das Rezept, Ihr solltet die auch echt mal probieren den bei Kids und auch bei den großen kamen die extrem gut an.

Rezept:

200 Gr. Mehl
100 Gr. Mandelcreme (Belmandel geht genauso)
50 Gr. Zucker
1 Packung Haselnuss Füllung (gibts überall als Packung wie Mohn)
70 Gr. Butter
eine Briese Salz
2 Tl. Backpulver
2 Tl. Ahornsirup
und eine Halbe Tasse frischen starken Kaffee

Alle Zutaten miteinander vermischen und in Förmchen füllen (es schmeckt übrigens auch als Kuchen anstatt Muffins. Und der Teig reicht für eine normale Springform vollkommen aus). Bei 150 Grad (Umluft) ca. 15 Min backen. Abkühlen lassen, 150 Gr. Puderzucker mit 2 Esslöffel Eierlikör und 2 Esslöffel heißem Wasser vermischen. Muffins bestreichen und genießen :-) .

Eure Lexy

Samstag, 14. Februar 2015

Handytasche gehäkelt




Da mein Tablet Tasche so gut ankommt gab es natürlich auch für das Handy noch eine im gleichen Stil. Mir macht das gerade so richtig Spaß und ich bin schon am überlegen was ich als nächstes für eine mache, haben wir ja schließlich genügend Handys im Haus die eine brauchen könnten *grins*. Für meine Kids muss allerdings eine andere Idee her . Für meinen kleinsten, der es für den Notfall immer bei sich trägt, wäre sicher etwas kindlicheres perfekt, immerhin ist er erst 9 Jahre alt. Ich glaube da kam mir beim schreiben gerade die perfekte Idee :-). Jetzt brauch ich nur noch die Zeit sie umzusetzen. Ich werde es euch aber sicherlich wissen lassen wenn sie fertig ist was ich für eine Idee hatte/habe. Aber jetzt muss ich erstmal den Haushalt schmeißen und Muffins backen :.-).


Eure Lexy

Freitag, 13. Februar 2015

Sonnen - Regenschirm - gehäkelt




Eigentlich hatte ich nicht vor einen Schirm zu häkeln. Die Idee kam mir nur weil das was ich machen wollte noch nicht so umsetzbar war wie geplant. Als die Form dann so vor mir auf dem Tisch lag hab ich überlegt ob ich es auftrenne oder man daraus etwas anderes machen könne, so entstand die Idee mit dem Sonnenschirm. Meine Kids finden sie lustig, fehlt nur noch die passende Amigurumi dafür. Das ist aber das geringste Problem *grins* Ich hatte von meiner ganzen Weihnachtsbastelei noch so viel dicken Basteldraht übrig das diesen gleich als Stiel eingesetzt habe, natürlich kann man ihn auch umhäkeln damit alles gehäkelt aussieht aber mir gefiel es so besser. Mal gucken wann ich Zeit finde dem Schirm ein Amigurumi Püppchen oder ähnliches zu häkeln aber wenn es so weit ist werdet ihr es sicher als erstes erfahren *grins*.



Eure Lexy

Tablet - Tasche im 50´s Stil



Kaufen kann ja jeder. Ich bin jemand der gern etwas aus der Reihe fällt *grins* deshalb hab ich mir auch keine Tasche gekauft sondern eine gehäkelt für mein Tablet. Mir gefällt ja ein wenig der Granny - Square Look es sind zwar keine Granny Squares aber im typischen Granny Stil gehäkelt. Ich hab bis auf den Knopf auch nichts vernäht weil alles in einem gehäkelt ist, in Runden sozusagen. Ich finde es toll vor allem die Farben, erinnert mich ein wenig an die 50´s die ich im übrigen total mag. Mich gab es da zwar noch laaaange nicht *lach* aber der Stil der 50´s war einfach nur einzigartig. Man erkennt es auf dem Foto etwas schlecht aber sie hat oben noch eine dicke Schlaufe damit man es zuknöpfen kann und das Tablet auch nicht rutscht. Und durch das Muster ist es auch schön dick so das es einem leichten Sturz aushalten sollte. Ich hab es aber nicht getestet *lach*. Es hilft zumindest das mein Tab nicht verkratzt wenn ich es mal in der Tasche habe oder es rumliegt. 


Eure Lexy

Donnerstag, 12. Februar 2015

Knopf - Herz




Passend zum bevorstehenden Valentinstag. Ich hab ja nun wirklich eine etwas zu groß geratene Knopf Sammlung. Dabei hab ich die meisten nicht mal selbst gekauft *lach*. Meine Mutter und Oma haben früher sehr viel genäht, schließlich waren wir 4 Kinder zuhause und bei meiner Oma war es nicht viel anders. Da brauchte man wohl, zumindest damals wo Kleidung noch extrem teuer war, einen Haufen Knöpfe zum reparieren ;-) . Wie dem auch sei, schon als ich Kind war haben mich die ganzen Kisten mit den bunten und außergewöhnlichen Knöpfen zum spielen angeregt. Da meine Oma nicht mehr lebt und meine Mutter erst recht nicht mehr näht seid wir alle aus dem Haus sind und ich auch die einzige von uns 4 Geschwistern bin die Handarbeiten mag *grins* hab ich die natürlich alle bekommen. Meistens kann ich damit nicht viel anfangen, dabei sind sie total vielseitig einsetzbar. So hab ich mit den Nachbarskindern und meinen schon so manch tolle Dinge daraus gemacht. Heute sind sie mir mal wieder bei der Suche nach der Osterdeko in die Finger gefallen und ich hab überlegt und überlegt, jetzt wo ich sie schon mal vor mir habe , was ich damit anstellen könnte. Lustigerweise lag eine Rolle Basteldraht auf meinem Schrank und schon kam mir die Idee. Durch den Draht behält das Herz seine Form, geht schnell und ist ein schönes kleines Geschenk zum richtigen Geschenk. Oder auch perfekt um es auf eine Karte zu kleben, als Hänger im Fenster, bei mir hängt es als Deko an meinen Zierzweigen im Flur. 
Alles was ihr braucht sind Knöpfe, ein Stück dickeren Draht und 5 Minuten Zeit :-) . Schneidet euch den Draht zurecht (lasst ihn ein wenig länger falls ihr ein Hänger Teilchen daraus machen wollt) fädelt nun den Draht immer abwechselnd von hinten und dann von vorne durch das andere Knopfloch,benutzt so viele Knöpfe, wie ihr wollt das euer Herz groß wird (der Satz klingt komisch*grins*) Wenn es die Größe hat die ihr wollt nehmt ihr einen Knopf für die Mitte oben eures Herzens und steckt die beiden Drahtenden jeweils gleich wie bei den anderen durch die Knopflöcher (so das in jedem Knopfloch 2 mal gefädelt wurde, so bekommt es letztlich die Form) Dann verzwirbelt ihr die Drahtenden so das ihr ein Schlaufe habt. Fertig!

Eure Lexy

Osterei - Kerze selber machen





Mir hat gestern das Muschelkerzen machen aus Teelichtern so gut gefallen das ich das nochmal machen wollte diesmal allerdings in eine Eierschale. Und es funktioniert so gut das ich das gleich mal zeigen muss. Es geht halt auch im Handumdrehen ohne groß Dreck und Anstrengung. Wenn ihr gestern nicht gesehen habt, anhand meines Tutorials wie es geht dann findet ihr hier die Anleitung. Ich mag die Idee und mir wird sicherlich noch so einiges einfallen dazu, es ist auch gleichzeitig ein kleines Mitbringsel zum Osteressen bei Freunden und Familie. Ich hab in diesem Fall ein bereits fertig gekochtes buntes Ei aus dem Supermarkt benutzt, da wir gerade welche hatten und man diese schön obenrum abschälen kann. Wichtig ist, das Ei muss restlos sauber sein, die Haut muss ab und Ihr dürft es nur etwa viertel abschälen.


Eure Lexy

Mittwoch, 11. Februar 2015

Mütze mit Kunstfell- Bommel




Guten Morgen :-) .. gestern habe ich mir die neue Simply häkeln gekauft eigentlich nur wegen dem Gratis Kunstfell - Bommel der dabei war. Zuhause hat es mir keine Ruhe gelassen den ganz schnell zu verarbeiten. Lange Rede kurzer Sinn, ab zum Wollkorb und Winterwolle gesucht, passende Farben gefunden und ab an den Haken. Ratz fatz war sie fertig die neue Mütze für meinen Mini. Bommel drauf und fertig. Mein kleiner liebt sie jetzt schon *grins* er wollte damit sogar ins Bett. Was ich aber gerade noch so verhindern konnte. :-)
In der neuen Simply Häkeln sind diesmal paar wundervolle Ideen im Granny Square Stil und ich glaube wenn ich heute Zeit finde werde ich das ein oder andere mal ausprobieren. Und wie ich so bin, werde ich es euch garantiert wissen lassen was ich gemacht habe und wie es aussieht.


Eure Lexy

Dienstag, 10. Februar 2015

Muschel - Teelichter - selbst gemacht - Tutorial




Habt ihr schon mal selbst kleine Teelichter gemacht? Ich bisher noch nicht. Aber ich habe letztens , na ja eigentlich heute Morgen *lach* auf Pinterest etwas entdeckt und wie das bei mir so ist musste ich das auch gleich mal ausprobieren. Da wir von unserem Letzten Dänemark Urlaub so wahnsinnig viele Muscheln zuhause auf dem Speicher haben war das perfekt. Und ich bin überrascht, es ist recht einfach und schnell gemacht. Und sieht tatsächlich besser aus als ich gedacht hatte. Und wie das bei mir so ist muss ich euch das natürlich auch zeigen, wie immer wenn mir etwas gut gefällt. Versucht´s doch mal.




Wer keine Muscheln hat die groß genug sind kann sich auch im Bastelbedarf welche besorgen. Alles was ihr dazu benötigt sind, Muscheln, Teelichter einen alten Topf und am besten eine Pinzette oder schmale Zange ( sonst wird´s ein bissel heiß an die Finger *grins*)
Stellt einen Topf auf euren Herd, nicht ganz hoch drehen, stellt eure Teelichter samt dem Alu Gehäuse rein und lasst sie schmelzen( das geht recht schnell). Während dessen macht eure Muschel, falls noch Sand oder Staub drin ist gründlich sauber.( Achtet darauf das ihr euch Muscheln aussucht die auch gerade stehen und nicht kippen, sonst wird es danach nicht gerade erfreulich) Nehmt nun vorsichtig mit der Pinzette eure Teelichter aus dem Topf und stellt sie vor euch hin, mit der Pinzette nehmt ihr nun ganz vorsichtig den Docht samt dem kleinen Blech in dem er steckt aus dem Teelicht, stellt ihn bei Seite, mit der Pinzette nehmt ihr nun euer geschmolzenes Teelicht und kippt das Wachs in eure Muschel, platziert nun den Docht vorsichtig in der Mitte und lasst es abkühlen. Das abkühlen geht sehr schnell. Fertig!
Als Deko im Sommer im Garten bei der Grillparty oder auch als Deko im Bad macht sich das doch richtig toll, findet ihr nicht?

Eure Lexy

Boshi Mütze




Wart ihr auch mal alle im Boshi Fieber? Ich glaube das hat damals so einige gepackt. Ich frag mich nur immer warum? Lag es daran das Männer auf die Idee kamen zu häkeln? Schließlich waren die My Boshi Gründer ja 2 junge Männer die das im Urlaub für sich entdeckt hatten. Es gab ja Strick und Häkelmützen schon immer aber ich kann mich nicht daran erinnern das es mal so einen Hype darum gab wie bei den My Boshis. Ich kenne da einige im Freundeskreis die ja eigentlich zuvor nie gehäkelt haben und es auch eigentlich gar nicht könnten *lach* aber bei My Boshi drehten die plötzlich alle am "Rad" und wollten es versuchen. Ich glaub ja das sich so einige gedacht haben, wenn zwei Junge Männer Mützen häkeln können dann können wir das auch *grins* Nun ja genug philosophiert darüber. Mich hat das Boshi Fieber ja damals auch gepackt und gleich auf die Palme gebracht weil die überall ausverkauft war. Wenn ich jetzt darüber nachdenke fand ich die erste Ausgabe an Wolle davon gar nicht soooo toll. Am Anfang ja klar, ist ja schnell zu häkeln gewesen weil sie schön dick war. Was mich aber immer ein wenig genervt hat war das sie nicht so fest gedreht war, was zur Folge hatte das man ganz häufig mal mitten in den Wollfaden gestochen hat. Wie auch immer, verhäkelt hab ich sie damals dennoch. Da meine Tochter die letztens aus dem Schrank ausgekramt hat weil sie doch tatsächlich für den Wintersport Tag der Schule mal mit Mütze aus dem Hause ist hab ich die Gelegenheit mal genutzt und "Beweisbilder" gemacht *lach* Kennt ihr das eigentlich auch von euren Mädels? Sie frieren sich die Ohren ab, haben eine Mega Mützen Sammlung im Schrank aber aufsetzen tun sie die nicht? Wozu brauchen sie dann eigentlich immerzu eine neue? :-) Als Deko für den Kleiderschrank? Meine Tochter zb. finde ich ja besonders lustig, Bekommt eine Mütze, geht in Ihr Zimmer und dann Mütze auf ab vor den Spiegel, schnell ein Selfie gemacht und dann liegt die Mütze im Schrank und dort bleibt sie meistens. Da versteh mal einer die Jugend heutzutage *grins*
Zum Ski fahren, Snowboarden und Co ist die Farbwahl klasse weil sie schön leuchten und damit auf der Piste auch gut auffallen.

Eure Lexy

Montag, 9. Februar 2015

Häkel -Häuschen



Ich wollte ja seit längerem schon mal ein Haus häkeln wusste nur nicht wie. Da ich aber vor paar Tagen mal meinen riesen Woll Vorrat ordnen musste kam mir die Idee. Ich habe einige meiner Häkelgarne neu aufwickeln müssen und hatte dann eine Papprolle, vom Häkelgarn, die ich eigentlich schon in den Müll tun wollte. Sie war so richtig dick und stabil und da fiel mir ein das wäre die Grundlage für ein kleines Häuschen. 

Jetzt wo es fertig ist hab ich mir gedacht wenn ich davon noch eins mache und die beiden links und rechts aufstelle, in die Mitte noch ein größeres dann hätte ich ein Schloß *grins*  ich glaube das werde ich bald mal ausprobieren. Schade an dem ganzen ist ja nur das meine Tochter schon zu groß ist und ich stell mir manchmal die Frage wohin dann damit?!  Was die Amigurumis angeht die sind fast alle schon in neuen Händen und ich bin immer wieder stolz wenn sie gekauft werden weil es eine schöne Bestätigung dafür ist das man was tolles gemacht haben muss. 


Eure Lexy

( © und Design unterliegen einzig und allein lexyskreativ.blogspot.de ihr könnt es für euren Privatgebrauch nachhäkeln allerdings nicht zum Verkauf anbieten )

Mini Häkelschnecke mit echtem Haus - Anleitung


Habt ihr euch auch schon mal gefragt was ihr aus einem schönen und leeren Schneckenhaus machen könnt? Ich des öfteren! Mein Mann isst ja sehr gerne Weinbergschnecken, ich mache sie ihm aber Essen?? Oh Gott ne, das geht gar nicht. Mir wird da schon beim Gedanken dran leicht übel. *grins* Aber die leeren Häuser hebe ich manchmal auf, wenn sie besonders schön gemasert sind. Ich hab schon Mobile daraus gemacht für den Garten oder ein Windspiel für die Terrasse oder aber auch mit Kakteen bepflanzt und in ein Glas gelegt das macht sich echt gut auf der Fensterbank. Bei Gelegenheit zeig ich euch dies auch mal.
Heute dachte ich mir aber , diesmal bekommt das leere Haus seine Schnecke :-). Die Anleitung dazu bekommt ihr natürlich auch hier.

Anleitung Mini Schnecke:

Ihr braucht ein leeres Schneckenhaus, ein klein wenig Wolle und eine Häkelnadel aber das ist ja klar *grins*

Fadenring aus 9 festen Maschen anschlagen. Mit einer Kettmasche schließen. 4 Reihen alle 9 Maschen häkeln. Reihe 5 häkelt ihr jede 2-3 zusammen und anschließend  7 reihen alle Maschen (Ausstopfen) in reihe 8 schließt ihr euren Kreis mit festen Maschen und häkelt es mit einer kettmasche zu.Für den Fühler häkelt ihr 3 Luftmaschen und schließt sie zum Kreis. häkelt 2 Runden alle 3 maschen jetzt schlagt ihr an den Kreis 6 Lftm wenn ihr diese schön fest häkelt steht der Fühler von allein wie bei mir. Falls das nicht klappt , kein Problem, Nehmt ein kleines Stück Draht und steckt es durch. Fühler annähen, Augen drauf. In das Haus müsst ihr vorsichtig ein wenig Watte bis hinten rein stopfen so weit es geht jetzt schiebt ihr eure Schnecke in das Haus und nehmt noch ein wenig Watte das ihr um die Schnecke im Haus stopft. Dann bleibt sie schön fest drin sitzen.

Probiert es doch mal aus falls ihr ein schönes Schneckenhaus findet.
( das © und Design unterliegt einzig und allein lexyskreativ.blogspot.de ihr könnt es gerne nachhäkeln für euren Privatgebrauch allerdings nicht weiterverkaufen )



Eure Lexy

Samstag, 7. Februar 2015

Faschingsschminken- Pop Art - Comic



Heute war ich schon früh kreativ *grins* allerdings mal auf eine ganz andere Art, mal nicht mit Wolle oder Kuchenteig.
Fasching ist ja nicht gerade meins. Aber das heisst ja nicht das meine Kids den nicht mögen :-) und da meine Große heute mit Freunden auf Faschingsparty geht musste ein Gesicht her. Eniges haben wir versucht aber das schönste möchte ich euch jetzt hier mal zeigen. Mein kleine Comic-Figur *lach* Comics sind immer schön und ich finde die Gesichtsbemalung dazu einfach passend bei ihr. Mal sehen was wir noch an Kleidung dafür finden im Schrank. Ich werde es euch sicherlich bei der kompletten "Fertigstellung" nochmals zeigen.

Eure Lexy

Freitag, 6. Februar 2015

Haselnuss - Eierlikör Muffins



Heute Morgen war die Hausarbeit so schnell getan das ich mir gedacht habe ich könnte mal wieder backen. Ich backe ja seltenst nach Rezept sondern denke mir immer gerne selber etwas aus. Und nachdem heute meine Mama am Vormittag zu besuch war dachte ich mir warum nicht mal Muffins zum Brunch. Sie schmecken total lecker und darum möchte ich diese mit euch teilen. Die Kombi Haselnuss und Eierlikör verwirrt den einen oder anderen vielleicht ein wenig aber das täuscht. Ich hab auch anfangs gedacht "ob das was wird" aber hey... sie sind echt toll im Geschmack.

Rezept:

  • 70 Gr. Butter
  • 2 Tassen Mehl (Kaffeebecher)
  • 1 Tl. Backpulver
  • 1 Ei
  • 1 halbe Tasse Eierlikör
  • 1 halbe Tasse Zucker
  • 100 Gr. gemahlene Haselnüsse

Benutzt immer die gleiche Tasse ( aber ich denke das wisst ihr auch so :-) )
Butter , Zucker, Eierlikör und das Ei verrühren. Die 2 Tassen Mehl unterheben, die gemahlenen Haselnüsse dazu und das Backpulver. Das ganze zu einem glatten Teig verrühren. Ofen auf 170 Grad vorheizen (Umluft). Den Teig in die Förmchen geben und bei 170 Grad etwa 15 Minuten backen. Abkühlen lassen, in der Zeit eine Tasse Puderzucker, 5 Esslöffel Eierlikör und 2 Esslöffel heißes Wasser zu einem zähen Guss verrühren. Über die Muffins geben und Bittere Schokolade darüber raspeln. Mindestens 2 Stunden abkühlen lassen damit sich der Geschmack so richtig entfalten kann.
Sollte euer Teig durch den Eierlikör etwas zu flüssig werden dann gebt einfach noch ein wenig Mehl hinzu.

Die Muffins schmecken wirklich super lecker und sind auch für Kinder geeignet, da der Alkohol eigentlich gut verfliegt beim backen. Probiert sie doch mal aus ich kann euch versprechen die werden gut ankommen.

Eure Lexy

Häkelblume - Anleitung - Tutorial


Anleitung: 

Garn und Häkelnadel in Stärke 2,5 - 3

1. Fadenring mit 10 halben Stäbchen anschlagen und mit einer Kettmasche schließen.
2.  An die  Kettmasche einen Luftmaschenbogen mit 5 Maschen häkeln und in die 3 Masche der Vorrunde stechen. Das ganze 5 mal wiederholen ( Jeweils eine Masche der Vorrunde auslassen ) Das ganze mit einer Kettmasche schließen.
3.  Nun in folgender Reihenfolge um euren Luftmaschenbogen häkeln.
     1 Fm - 1 Hlb Stb - 1 Stb - 1 Doppelstb - 1 Stb - 1 Halb Stb - 1 fm und mit einer Kettmasche jeweils unter die vorrunde stechen . Jetzt wiederholt Ihr die Reihenfolge bei den restlichen 4 Bögen. Schließt das ganze wieder mit einer Kettmasche.
4. (Farbwechsel wer es wünscht) Nun häkelt ihr in die ersten 4 Maschen eures Bogen jeweils eine feste Masche und an die 4 feste Masche 3 Luftmaschen ( 1 davon zählt als Wendemasche) in die 2 stecht ihr eine feste Masche, eine Luftmasche und mit 4 Maschen wieder den Bogen zurück bis zum nächsten. Dann wiederholt ihr das bei jedem Luftmaschenbogen. Wenn ihr alle gehäkelt habt schließt ihr das ganze wieder mit einer festen Masche. 

Die Blüte ist simpel zu häkeln und Ratz fatz gehäkelt.

Eure Lexy 

Gehäkeltes Schlampermäppchen




Wenn man die Grundkenntnisse vom häkeln besitzt kann man ja nahezu alles häkeln wenn man noch genügend Phantasie besitzt. Heute will ich euch zeigen was ihr häkeln könnt wenn Ihr einen alten Reißverschluss besitzt. Genau, ein Schlampermäppchen zum Beispiel.


Schmeißt eure alten Hosen also nicht weg sondern trennt die Reißverschlüsse vorher raus :-). Es ist auch echt simpel, bevor ihr anfangen könnt zu häkeln braucht ihr eine Nadel mit der ihr euch die Maschen zuerst in den Reißverschluss stickt aber ein genaues Tutorial dazu wird sicher bald folgen. Ebenso die Anleitung.

Eure Lexy

Donnerstag, 5. Februar 2015

gehäkelter Schlüsselanhänger (Hase) - Tutorial - Anleitung






Hallihallo :-) ... heute möchte ich euch einen Schlüsselanhänger zeigen samt Anleitung. Der ist ein baldiges Geschenk für meine Mama die ja wie schon mal erwähnt immer mal gerne Ihren Schlüssel sucht *lach* Ich habe ihr schon mal ein Herz als Schlüsselanhänger gehäkelt aber das hat nicht viel gebracht ;-) also musste ein größerer her. Dieses Häschen ist 8 cm groß, mit Wolle und Häkelnadel Stärke 3 gehäkelt. Wenn ihr natürlich die Maschenzahl lasst und nur dünnere Wolle benutzt wird er auch kleiner.


Anleitung Körper:

1. Einen Fadenring aus 10 Halben Stb anschlagen und mit einer Kettmasche schließen.
2.- 4. alle 10 Maschen  häkeln (feste Maschen)
5. Jede 3-4 Masche zusammenhäkeln.
6.- 9. alle Maschen häkeln 
Das ganze beiseite legen und einen 2 Fuß mit der gleichen Anleitung häkeln.
10. Nun häkelt ihr die Beine Im gleichen Prinzip zusammen wie das Herz (Anleitung findet ihr im Post Herz häkeln) Das heißt, die beiden Beine mit einer Kettmasche verbinden und in jede Kettmasche beider Beine eine Kettmasche häkeln  das alles zusammen ist als eins. ( Beine schon mal ausstopfen)
11. -13. alle Maschen häkeln.
14. -15. jede 3 und 4 Masche zusammenhäkeln.
16. alle Maschen häkeln (Ausstopfen)
17. Jede Masche Doppelt.
18. Jede 2. Masche doppelt.
19. - 22. Alle Maschen häkeln
23.- 24. jede 3-4 Masche zusammen
25. jede 2 - 3 Masche zusammen (Ausstopfen)
26. restlichen Maschen mit dem Faden zusammenziehen
Nun ist der Körper fertig.

Arme:

6 Feste Maschen im Magischen Ring anschlagen. Mit Kettmasche schließen.
2. - 6. Alle 6 Maschen häkeln.
7. jede 2 und 3 zusammenhäkeln und mit Kettmasche schließen.
Das ganze macht ihr nun ein 2. Mal

Ohren:

Luftmaschenkette mit 19 Maschen anschlagen (19. zählt als Wendemasche)
2 Reihe: In jede Lm ein Halbes Stäbchen. 
3 Reihe: 5 Halbe Stäbchen - 6 Stäbchen - 7 Doppelstäbchen 
4 Reihe: nun häkelt ihr nicht zurück sondern an den Doppelstäbchen weiter ( so entsteht die Rundung unten am Ohr.) 5 Halbe Stäbchen Und nun auf der Rückseite das gleiche wie in Reihe 3. 5 Hlb Stb - 6 Stb - 7 Doppelstäbchen   mit einer Kettmasche schließen.

Wenn ihr euren Hasen nun noch mit Stoff im Ohr schmücken möchtet dann braucht ihr da nicht viel zu aber das seht ihr ja selbst. Die Nase wird aufgestickt und der Mund auch. Augen könnt ihr entweder häkeln oder aber aufkleben.

Wer ihn als Schlüsselanhänger möchte benötigt halt noch einen Schlüsselring und muss noch zusätzlich eine Luftmaschenkette an den Kopf häkeln.

Viel Spaß beim ausprobieren,

Eure Lexy

( Das © und Design unterliegt einzig und allein lexyskreativ.blogspot.de , Ihr könnt es für euren Privaten Gebrauch nachhäkeln allerdings nicht verkaufen das verletzt die Uhrheberrechte)

Dienstag, 3. Februar 2015

Amigurumi - Schneemännchen



Ihr fragt euch sicher was ein Schneemännchen ist?! :-) hmmm, Ich mich auch *lach* Mir ist bisher kein passender Titel dazu eingefallen, ist selten aber kommt tatsächlich mal vor.


Ich brauch manchmal Pause zwischen größeren Projekten damit´s nicht so eintönig wird und in diesen Pausen häkel ich in der Regel einfach mal paar Reste weg. Und dieses Amigurumi ist so ein Restweghäkeldings :-) Falls einer einen Vorschlag für einen Namen/Titel hat, einfach raus damit :-) Eine Anleitung hierfür könnt ihr bei mir erfragen, dann teile ich euch diese natürlich mit. Ich bin nur noch an so vielen Anleitungen aus älteren Posts das ich mit dieser hier noch brauchen werde. Wer also nicht warten möchte der meldet sich einfach mal bei mir und ich schick sie per Mail gerne zu.


Eure Lexy

Sternuntersetzer - gehäkelt - Tutorial - Häkelschrift




Wer von euch meinen Blog ab und zu ein wenig verfolgt weis ja das ich 
vor kurzem ein paar Untersetzer für meinen weißen Tisch gehäkelt habe. Da ich mir ja nicht so sicher war ob meine Kids die auch benutzen habe ich ja gesagt mich an ein paar anderen auch zu versuchen. Sterne mag ich ja besonders gerne, nicht nur zur Weihnachtszeit. Ich habe im Internet eine Häkelschrift gefunden für einen Untersetzer bzw. Stern im Granny Stil. Den hab ich natürlich mal ausprobiert und ich finde ihn gar nicht so schlecht. Da ich ja gerne alles mit euch teile was mir gefällt zeig ich euch heute die Häkelschrift und kleines Tutorial davon.


Mir gefällt das Prinzip dieses Sterns- Häkelmusters. Wenn man es nämlich größer machen möchte, zb. als Deckchen oder als Große Decke oder auch Kissen, erweitert man die Stäbchen bei jeder Zacke genauso wie in den ersten 3 Reihen um dann entsprechend jeweils 2 Stäbchen.
Ich werde das bei Gelegenheit natürlich auch versuchen *grins* Ich glaub als Decke im Hundekorb oder so :-) natürlich dann mit Recotton Garn davon habe ich ja noch Unmengen rumliegen.  Für alle die es nicht wissen, Recotton ist T-shirt Garn, Quasi der Abfall der beim Shirt herstellen übrig bleibt. Aus dem Garn kann man wirklich perfekt Teppiche machen und das auch noch sehr schnell weil es eben auch sehr dick ist. Mal sehen was ich damit anstelle, aber ich werde es euch ganz sicher wissen lassen. 


Eure Lexy

Montag, 2. Februar 2015

Häkelschnecke



huhu :-) ich komme ein Stück dem Ostern näher. Naja Schnecke und Ostern? Aber immerhin mal kein Schneemann mehr.


 Die Blüte und Blatt ist aufgenäht. Eine Anleitung wird bald folgen.


Natürlich war die Schnecke nicht das einzige das am Wochenende bei mir von der Nadel gesprungen ist, was da noch so alles bei raus kam zeige ich euch später. Denn dazu gibt es dann gleich ein Tutorial und Häkelschrift, an welcher ich gerade nebenbei noch arbeite. Aber ich bin mir sicher das es vielen von euch gefallen wird. :-)


Eure Lexy