Dienstag, 6. Oktober 2015

Häkelanleitung Baby Croots/ chrochet Pattern



Ich habe da heute Nacht, etwas wirklich, wirklich tolles gefunden. Und weil ich so begeistert bin von der Idee und dem Resultat muss ich euch das natürlich zeigen. Die "Macherin" von dem Baby Croot hat auch einen richtig tollen Blog mit noch sehr vielen anderen tollen Anleitungen. Ich finde ihr solltet bei http://smartapplecreations.blogspot.de/ unbedingt mal vorbei schauen. Sie war so frei und stellt die Anleitung zum kostenlosen Nachhäkeln zur Verfügung. Doch auch hier gilt ebenso wie bei mir, umsonst heißt, ihr dürft gerne die Anleitungen teilen, mit einem Hinweis (Link) auf die entsprechende Seite/Blog. Sie ist zum nachhäkeln bestimmt, jedoch nur für euren Privaten Gebrauch, der Verkauf der Anleitung ist verboten. Doch ich denke das versteht sich meist von selbst. Ich sage danke an http://smartapplecreations.blogspot.de/ für diese wirklich tolle und auch sehr verständlich geschriebene Anleitung. 
Unten stehend findet ihr diese mit allen Abkürzungserklärungen.

Benötigtes Material und Werkzeug:
- ca. 50 gr braunes Strumpfgarn (6fädrig) oder Baumwolle (um die 100 m/50 g). Ich habe „Capri“ von Steinbach Wolle benutzt.


- ein paar Meter in grün (gleiches Material) für die Blätter;
- schwarzes Stickgarn;
- Augen, 10 mm Dm;
- Füllwatte;
- Häkelnadel Stärke 2,25
- Blumendraht;
- eine Zange für das Schneiden und Biegen des Drahtes;
- ein paar Stecknadeln, Stopfnadel, Schere;
- Blumentopf (6 cm Dm)


Abkürzungen:
R= Reihe
(N)= Anzahl der Maschen am Reihenende
Lm= Luftmasche 
M, Mn= Maschen
Lm= Luftmasche
Km= Kettmasche
feM= feste Masche
hStb= halbes Stäbchen
voMg= nur in das vordere Maschenglied einstechen
hiMg= nur in das hintere Maschenglied einstechen
zun= zunehmen (2 Maschen in ein Maschenglied häkeln)
abn= unsichtbares Abnehmen (bei 2 Maschen in das vordere Maschenglied eingestechen, dann eineSchlaufe holen, diese durch beide Maschenglieder ziehen und dann wie eine feste Masche häkeln)
zus= zusammen häkeln
[...] x Anzahl = die in den Eckklammern enthaltenen Informationen wiederholen



Körper
- steche in diesem Teil nur in das hintere Maschengliede in um einen Rippenlook zu erhalten.
- häkel in Hin- und Rückreihen

32 Lm
R1: 1 hStb in die 3. Lm, hStb, 6 feM, 14 Km, 4 feM, 4 hStb (30)
R2: 1 Lm, 6 feM, 20 Km, 4 feM (30)
R3: 1 Lm, 30 feM (30)
R4: 2 Lm, 4 hStb, 2 feM, 6 Km, 6 feM, 6 Km, 4 feM,2 hStb (30)
R5: 1 Lm, 12 feM, 6 Km, 12 feM (30)
R6: 2 Lm, 4 hStb, 26 feM (30)
R7: 1 Lm, 8 feM, 14 Km, 4 feM, 4 hStb (30)
R8: 1 Lm, 30 feM (30)
R9: 1 Lm, 6 feM, 18 Km, 3 Km 3 hStb (30)
R10: 2 Lm 4 hStb 6 feM 14 Km 3 feM 3 hStb (30)
R11: 2 Lm, 3 hStb 23 feM 4 hStb (30)
R12: 1 Lm 6 feM 6 Km 8 feM 4 Km 6 feM (30)
R13: 1 Lm 30 feM (30)

Falte die Arbeit zusammen, sodass R1 vorne ist. Um eine Röhre zu erhalten, häkel R1 und R13 mit 30 Km (R13 hiMg). Das Garn nicht abschneiden, fange direkt mit dem Kopf an.



Kopf und Haar
- Häkel ab jetzt in Spiralrunden (ohne die Arbeit zu wenden)
- benutze einen Maschenmarkierer oder ein Stück Garn um das Ende jeder Reihe zu markieren.
- häkel durch beide Maschenglieder solange nicht anders angegeben
R1: häkel in diese Reihe 30 feM wie folgt:
nehme 2 x 2 M in der nächsten Rippenlücke zu, dann nehme in jeder Rippe und Lücke zu, 2 x 2 M in die 6. Lücke und dann wieder in jede Rippe und Lücke 2 M häkeln bis du 30 M hast.
R2: feM häkeln (30)
R3:[zun, 4 feM] x 6 (36)
R4: 8 feM, [zun] x 2, 12 feM, [zun] x 2, 12 feM (40)
R5 – 9: feM (40)
R10: 8 feM, [abn] x 3, 10 feM, [abn] x 3, 10 feM (34)
R11: 9 feM, [abn, 4 feM] x 2, abn, 9 feM, abn (30)
Bringe die Augen zwischen Reihe 11 und 12 an, lasse 7 M (6 Löcher) Abstand
R12 – R15: feM (30)
R16: [abn, 3 feM] x 6 (24)



Fange nun mit dem Haar an:
R17 nur voMg:
[Stachel 1: 5 Lm, 4 Km in die LmKette, 2 Km
Stachel 2: 8 Lm, 7 Km in die LmKette, 2 Km
Stachel 3: 6 Lm, 5 Km in die LmKette, 2 Km] x 4 (= 12 Stachel)
Stachel 13: 8 Lm, 7 Km in die LmKette (den letzten Stachel mit der ersten feM der R17 durch eine feM (hiMg) verbinden)
R17 hiMg: [feM, 2 feM zus, feM] x 6 (18)
Stopf den Kopf aus.
R18 voMg: [Stachel 1: 8 Lm, 7 Km in die LmKette, Km
Stachel 2: 6 Lm, 5 Km in die LmKette, 2 Km] x 6 (= 12 Stachel)
R18 hiMg:[feM, 2 feM zus] x 6 (12)
R19 voMg: [6 Lm, 5 Km in die LmKette, 2 Km] x 6 (= 6 Stachel)
R19 hiMg: [2 feM zus] x 6 (6)
plaziere einen letzten Stachel am oberen Ende des Kopfes: 6 Lm, 5 Km in die LmKette, befestige ihn mit einer Km in die nächste feM.
 Faden abschneiden, nähe das Loch am Kopfende zu, ziehe das Ende des Fadens in den Kopf.Sticke den Mund mit dem Stickgarn auf (der Mund ist 13 Maschen breit, zwischen Reihe 6 – 9). Ziehe die Fäden in den Kopf.

Stopfe den Körper aus.


Arm (2 x)
- häkel wie bei dem Körperdurch hiMg, um den Rippenlook zu erhalten.
- häkel in Hin- und Rückreihen

25 Lm
R1: Km in die 2 Lm, 23 Km (24)
R2: 2 Lm, 3 hStb, 17 feM, 7 Lm (27)
R3: (in die LmKette häkeln) Km in die 2. Lm, 5 Km, 17 feM, 3 hStb (26)
R4: 2 Lm, 3 hStb, 5 feM, 7 Km, 5 feM, 5 Lm (25)
R5:(in die LmKette häkeln) Km in die 2. Lm, 6 Km, 3 feM, 6 Km, 5 feM, 3 hStb (24)
Häkel jetzt den Arm mit 19 Km zu einem Tunnel (in hiMg der Reihe 5 häkeln). Schneide den Faden ab, lasse ein längeres Ende für das Annähen übrig. Die Arme nicht ausstopfen. Nähe das Loch an den Fingern zu und ziehe das Garn durch den Arm (der Faden wird für das Annähen des Armes benötigt).

Zusammenfügen
Ziehe Draht durch die Arme und den Körper, damit dein Groot in Position gestellt werden kann. Ich hatte etwas 0,5 mm Draht zu hause. Für die Arme habe ich ein ca. 38 cm langes Stück (2 x die Länge der zwei Arme plus die Breite des Körpers) genommen. Den Draht habe ich zusammengedreht. An einem Ende habe ich eine kleine Schlaufe geformt, damit der Draht sich nicht durch die Hände stechen kann. Steche den Draht dort durch den Körper, wo du die Arme anbringen möchtest und stecke ihn dann, nachdem du eine zweite Schlaufe geformt hast, durch den zweiten Arm. Befestige die Arme nach Bedarf mit Stecknadeln und nähe sie an.Für den Körper habe ich ein zweimal so langes Stück plus ein paar cm zusammengefaltet und gedreht. Steche es mit einer Schlaufe durch den gefütterten Körper, so dass das obere Ende den Kopf erreicht und mache am unteren Ende ebenfalls eine Schlaufe. Ein paar cm des unteren Endes sollten herausstehen. Dieses wird im Erdballen versteckt.




Blätter (4 x)
Häkel 5 Lm, Km in die nächste Lm, 2 feM, 3 Km in die erste Lm (ziehe fest am Fadenende, damit keine Lücke entsteht und behäkel jetzt die andere Seite der LmKette), 2 feM, Km. Verbinde die Runde mit einer Km., 3 Lm.
Schneide den Faden ab und lasse das Garn lang genug für das Annähen. Vernähe den Fadenanfang und nähe mit dem Fadenende die Blätter an beide Arme und an den Kopf.




Erdballen
- der Erdballen hat die Größe für einen Topf mit 6 cm Durchmesser. Wenn du einen Topf mit anderer Größe hast, kannst du den Erdballen anpassen, indem du gleichmäßig zu- oder abnimmst.
- Häkel in Spiralrunden.
- Markiere den Rundenanfang
- Häkel durch beide Maschenglieder.
R1: Behäkel das Körperende mit 36 FeM (2 Maschen in jede Rippe und Lücke (4 in jede breite Rippe) (36)
R2: [zun, 5 feM] x 6 (42)
R3: [2 feM,, zun, 4 feM] x 6 (48)
R4: - R9: feM (48)
R10: [abn, 6 feM] x 6 (42)
R11: [2 feM, abn, 2 feM] x 6 (36)
R12: [4 feM, abn] x 6 (30)
R13: [1 feM, abn, 2 feM] x 6 (24)
R14: 2 feM, abn] x 6 (18)
Stopfe den Erdballen aus.
R 15: [abn, feM] x 6 (12)
R16: [abn] x 6 (6)
Schneide den Faden ab, nähe das Loch zu und ziehe das Fadenende in den Erdballen.
Fertig


Ich hoffe ihr findet diese Anleitung genauso toll und schön wie ich und ich weiß schon ganz genau wer sich in meinem Hause sehr darüber freuen wird. Mein kleinster war vom Film schon hin und weg und wer ihn kennt fand sicherlich ebenso den Baby croots einfach nur niedlich. Ich hatte schon vor einen zu häkeln, kam nur noch nicht dazu, und wirklich durch Zufall mal wieder, bin ich auf diesem tollen Blog gelandet und sage einfach nochmals danke. :-)
Kommentar veröffentlichen