Montag, 26. Oktober 2015

Origami 3 D Schmetterlinge - Anleitung


Ich habe es am Wochenende schon erwähnt... so manches mal ist meiner Tochter so langweilig, dass sie doch plötzlich kreativ wird. Mit basteln begeistern konnte man sie eigentlich schon lange nicht mehr.... Pubertät ... Ihr wisst schon... schmunzel. Aber man glaube es kaum, sie war ein paar Tage krank und die Langeweile überzog den Tag, schubb die wubb es kam was richtig tolles dabei heraus. Papierschmetterlinge, 3D natürlich, ich war überrascht das sie einen vollen Tag nur damit verbrachte, diese fliegenden Teilchen zu basteln.
 Hier auf dem Bild sind natürlich nicht alle, sie hat gute 50 Stück in unterschiedlichen Größen gemacht. Ich muss ja zugestehen das ich fürs Papierfalten nicht wirklich die Geduld besitze. Um so erstaunter bin ich natürlich das ausgerechnet meine kleine Muffelbiene so eine Ausdauer beim falten hingelegt hat. Das muss natürlich gebührend gefeiert werden, darum muss ich euch diese Schmetterlinge auch unbedingt zeigen.  Die Faltanleitung dazu, stammt, so wie sie sagte sogar von G+. Ich habe eine auf Pinterest gefunden und nach dieser könnt ihr die Schmetterlinge, vorausgesetzt man hat Geduld ;-), in null Komma selber nachmachen. Einziger Unterschied, meine Tochter hat die eckigen Flügel, rund geschnitten weil es ihr besser so gefiel. Leider erkennt man auf den Bildern nicht so ganz wie toll sie sind, liegt zum einen an der Farbe und auch am Licht. Das ich Schmetterlinge liebe habe ich euch glaube ich auch schon mal erzählt. Deshalb zieren mich auch so einige als Tattoo. Ich bin, wobei man das so wirklich ja nie sagen kann, nur leicht abergläubig. Glaubt man dem Mythos um einen Schmetterling so zählt es ja unter die Krafttiere. Nicht nur bei den Indianern sagt man dem Schmetterling nach das er der Geist eines Verstorbenen sei. Und wenn wir mal ein klein wenig dem Mythos glauben, könnte da doch wirklich was dran sein. Oder?... Man sagt, ein Schmetterling tanzt und schwingt fröhlich in der Luft, dass ganze mit einer Leichtigkeit und Freude das man sie auch wirklich gerne bei ihrem frohen Geflatter beobachtet. Findet ihr nicht auch das dies schon wirklich ein wenig stimmt? Wenn wir einen sehen, gucken wir ihm doch alle mal hinterher, und macht man sich mal Gedanken darüber, so kann man doch zum Schluss kommen das sie mit dem Geflatter wirklich ein wenig Freude versprühen. Weg von den Mythen und zurück zum Falten oder auch Origami. Ich habe noch so einige tolle Origami Anleitungen abgespeichert, welche die Tage alle mal versucht werden und dann natürlich auch für euch gepostet. 

Eure Lexy
Kommentar veröffentlichen