Donnerstag, 21. Januar 2016

"Löffelchen"...




***************************************************************************
.... haben wir ja alle zuhause und wenn es euch so geht wie mir ;) dann habt ihr die sogar im Überfluss....Über Jahre angesammeltes und geschenktes Besteck..Ich glaube ich könnte mit dem was wir in unserem Haushalt so besitzen, unsere komplette Straße mit einem Set ausstatten.
Doch bevor man sie entsorgt weil es einfach viel zu viel ist... könnte man sich ja auch eine coole Deko für Haus und Garten basteln.

******************************************************************************


******************************************************************
Rost Deko im Garten haben doch sicherlich die meisten unter euch. Normal ist ein gutes Service aber ja eigentlich "rostfrei" ausgestattet....Allerdings gibt es da ein "Mittel" welches grad zu dieser Jahreszeit ein jeder von uns doch zu haus hat.
Streusalz ;)... Ich habe letzes Jahr versucht etwas schnell rosten zu lassen also Quasi in 2 Tagen um 2 Jahre altern lassen ... das funktioniert also recht gut. 
Natürlich müsst ihr das mit Wasser vermischen und mehrfach mit Streusalz und Wasser behandeln doch das ist denke ich auch so klar.
********************************************************************


***********************************************************************************
Ein Schweißgerät wäre natürlich auch von Vorteil ;) 
Geht aber auch ohne falls ihr keines besitzt. Wie werde ich euch demnächst auch zeigen. Ich bastle an einer Anleitung für etwas tolles aus Besteck aber das kommt demnächst.
Das sollte ja nur mal ein Anreiz sein sich schon mal genügend Besteck bei den Nachbarn :).. zu sammeln, falls ihr doch nicht so viel übrig habt.
*********************************************************************************
So nun mal weg vom Besteck, welches mich aber gleich zum Essen bringt...:)
Mich hat gestern jemand gefragt wann ich denn mal das nächste Rezept einstelle.. Der Wunsch war ;) ... erst herzhaft dann süß ... das bekomme ich wohl hin und habe auch eine tolle Idee.
Das kommt mit etwas Glück dann schon Morgen aber mal sehen was die Zeit so hergibt.
Zuerst muss ich endlich mal den Post fertig machen den ich euch seit 2 -3 Tagen schon unbedingt zeigen wollte...


Mittwoch, 20. Januar 2016

String Arts



..... kennt mit Sicherheit ein jeder von euch... oder zumindest die meisten.
Und wenn ich jetzt mal ehrlich bin, bin ich davon schon leicht begeistert.. vor allem wenn man erstmal weiß , was man daraus doch so alles machen kann..
******************************************************* 

*************************************************************************
Mal abgesehen davon ,dass man alles was man braucht in der Regel auch zu hause hat... so haben wir doch sicherlich alle schon im Kindergarten mal ein sogenanntes Nagelbild "gebastelt".. somit ist auch eins schonmal ganz klar... :)
ES IST KINDERLEICHT
*****************************************************************************

 ********************************************************************************
Alles was man dafür benötigt ist lediglich....

Wolle oder Stickgarn..(es sei den es soll ganz klein und sehr fein werden dann Nähgarn)
Eine Schere, Nägel (die Menge hängt natürlich von eurem Projekt ab), einen Hammer und einen Bastel oder Alleskleber
Und natürlich ganz wichtig ein Holz, Brett oder Leinwand auf die ihr euer Bild "spinnen" wollt.
**************************************************************************


*********************************************************************
Ganz klar sollte natürlich das Motiv schon vorher sein ;)
Am besten ist es, wenn ihr euch ein Motiv ausdruckt und es wie beim Scherenschnitt so zurecht scheidet wie ihr "spinnen" wollt. Das ganze auf das Holz legen und mit Tesa befestigen damit es nicht verrutscht. So könnt ihr eure Nägel nun in gleichen Abständen "nageln" und die Vorlage entfernen.
**************************************************************************


**************************************************************************
Bevor ich es vergesse.... ein paar Vorlagen habe ich schon HIER für euch.
Es werden noch ein paar hinzu kommen aber nicht mehr heute... Ich muss euch dann ja noch etwas zeigen was ich schon gestern vorhatte.... Aber ihr wisst ja wie das manchmal ist.... ;)... Die liebe Zeit ...
**************************************************************************

***************************************************************************
Wie ihr das ganze wickelt bleibt euch überlassen, ich denke anhand der Beispiele seht ihr die unterschiedlichen Varianten ganz gut. Es kommt natürlich auch immer auf das Motiv an das ihr wählt. Ihr macht das schon ;)
*****************************************************************************

********************************************************************************
Wenn ich die Eule hier sehe weiß ich ganz genau das meine liebe Ulle gleich kreischen wird beim Anblick. Ich habe echt noch nie einen gesehen der so "versessen" auf Eulen ist. Egal um was es geht, Tasse, Kleidung, Schlüsselanhänger, Plüschtier usw. 
Ich musste aber auch gerade in der Weihnachtszeit festellen das man schon schier keine Wahl hat an Eulen drum rum zu kommen....
Ist mir auch wirklich erst so richtig aufgefallen als ich mit Ihr auf dem Weihnachtsmarkt war... alle 2 Meter kam ein kreischen ;)... also eine Eule... 
Ich glaube der Eulentrend lässt nicht mehr nach ;) 
Ich hatte ja auch mal ganz kurz so einen "Eulentrip" aber wirklich nur ganz kurz und es ging auch nur um die gehäkelte Variante...
Aber nun genug geschwaffelt für den Moment... Ich hab noch etwas zu tun und will euch dann ja auch noch etwas ganz anderes zeigen.....

**************************************************************************

Dienstag, 19. Januar 2016

"Frosty" Cupcakes


*****************************************************************************
viel zu lange war es ruhig... darum hole ich heute mal einiges aus den Tasten ;)
Ich fange mal ganz klein an..
Zuletzt hatten wir´s ja vom Olaf ;) und weil der ganze Schnee da draußen einen ja gar nicht davon los bringt geht es heut mal um heiße Lava ;) und frostige Eiskristalle für alle die gerne genießen.
Die meisten von euch haben ja auch sicherlich Kinder oder Enkel... und da wir ja am Jahresanfang stehen...kommt ja nun auch bald der eine oder andere Geburtstag.
Für die, deren Kinder auch absoluter Eiskönigin oder Olaf Fan sind ist das hier wohl genau das richtige für eine kleine "Frozen" Party.
Ich schwaffel auch mal gar nicht groß drum rum und komme mal direkt zum Rezept für die Lava Schoko Muffins. 
*********************************************************************************
Für den Teig:

  • 225 gr. Zartbitter Schokolade
  • 115 gr. weiche Butter
  • 1 Tl Vanillezucker
  • 100 gr. Zucker
  • 35 gr. Mehl
  • 4 Eier
  • 2 El Kakao Pulver
  • und natürlich eine Priese Salz
******************************************************************************
Schokolade und Butter über dem Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit Vanillezucker, Zucker, Salz und Mehl mischen. Ein Ei nach dem anderen unter die trockenen Zutaten rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Die leicht abgekühlte, flüssige Schokolade hinzugeben, unterrühren und mit einem Rührgerät auf der höchsten Stufe ca. 4 Minuten lang dick und cremig schlagen. 

Die Mulden eines Muffinblechs gut einfetten und mit Kakaopulver ausstreuen, am besten geht das mit einem kleinen Sieb.

Die Muffinmulden zu ca. 2/3 mit dem Teig befüllen und bei 190°C Ober-/ Unterhitze 10-11 Minuten backen. Außen soll der Muffin kuchenartig sein, innen jedoch noch flüssig bis sehr weich und saftig. Die Muffins im Muffinblech ein wenig auskühlen lassen, dann vorsichtig lösen. Am besten schmecken sie, solange sie noch warm sind. Kalt schmecken sie immer noch sehr gut, der Kern ist dann jedoch nicht mehr ganz so flüssig. 

Die Menge ergibt ca. 12 Stück, eignet sich toll als Dessert, z.B. mit Puderzucker oder Kakaopulver bestäubt. Dazu serviere ich gern Schlagsahne oder Vanilleeis und frische Früchte.
********************************************************************
Für die nicht so ganz Back und Teig begeisterten unter euch ;).. Ihr könnt natürlich auch eine Fertigmischung für Muffins kaufen. 

*******************************************************************
Für das Frosting braucht man auch gar nicht so viel...

  • 100 gr. weiche Butter
  • 100 gr. Puderzucker 
  • 100gr. Frischkäse
  • 1 Tl. Vanille-Paste oder auch Schote was ihr besser bekommt

Weiche Butter mit Handrührer kurz cremig schlagen, Puderzucker unterrühren; dann Frischkäse und Vanillepaste mit Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren.


Reicht für etwa 12 Cupcakes.

Die Vanillepaste verleiht dem Frosting einen intensiven Vanillegeschmack, mehr noch als Vanilleextrakt oder -zucker. Evtl. alternativ auf eine Vanilleschote zurückgreifen.

************************************************************

Aber nun kommen wir mal zum eigentlich Interessanten Teil des Cupcakes ;)
Die Zucker - Eiskristalle..
Ein wenig Fingerspitzengefühl und Geduld braucht man dafür schon ;)
(Ich weis gerade das die eine oder andere lacht wenn sie aus meinem Mund das Wort Geduld hört ;) .... ja manchmal geht das ... wenn man weis das das Ziel etwas wunderschönes ist :) )
... aber mal zurück zum Eiskristall ... Ihr braucht...

  • 250 gr. Puderzucker
  • 2 El. Wasser, lauwarm
  • und je nachdem welchen Geschmack ihr wollt, zb. Vanille, das Mark einer halben Schote.
  • 1/4 Päckchen Gelantine (kalt)
Das ganze langsam zusammen mixen. Jetzt nehmt ihr euch entweder eine kleine Spritze, solltet ihr eine besitzen ansonsten geht zur Not auch ein Gefrierbeutel bei dem ihr nur sehr klein, die spitze abschneidet. Das Backpapier bereit legen, darauf achten das es auch wirklich gerade liegt, sonst "schmelzen" euch eure Kristalle schnell weg.  ;)
Jetzt malt ihr euch mit dem Puderzucker diese Eiskristalle so auf das Backpapier wie ihr sie wollt. Das ganze muss gut 40 Minuten bis eine Stunde kalt gestellt werden. 

********************************************************************



****************************************************************
Beim ablösen vom Backpapier müsst ihr dennoch etwas vorsichtig sein. Wer kann sollte die Zuckerkristalle davor etwa 15 Min. in den Froster stellen, dass macht sie härter und leichter ablösbar. Jetzt müsst ihr sie nur noch auf euer Frosting setzten und genießen.
*************************************************************************
Und mal eben noch ganz weg vom Thema... Ich hatte leider nicht die Zeit alle Emails zu beantworten darum an alle die mir geschrieben haben....

Vielen Dank für die Glückwünsche zu meinem Geburtstag :)
*************************************************************************
Und noch etwas ganz anderes, da der liebe Sven ;) versuchte meine Liebesäpfel nachzumachen,ihm aber der ganze "Guss" weggelaufen ist ;)..
Sollte euch das auch so gehen, dann nochmal etwas Zucker nachgeben... Am besten natürlich sieht man das wenn der "Sirup" noch am kochen ist.. Er sollte sehr zäh sein, und wichtig, kurz abkühlen lassen bevor ihr ihn auf die Äpfel gebt. Damit er besser kleben bleibt.
******************************************************************************
So.... für den Moment ist das auch erstmal genug... ich habe später noch einige tolle Sachen für euch... die kommen dann auch noch. Jetzt habe ich aber einer Freundin versprochen mit Schlittschuh laufen zu gehen.... Oh... mir tun jetzt schon meine Knochen weh :)
Wenn ich zurück bin hagelt es auch schon die nächsten Posts... ist ja nicht so als hab ich nicht viel ;) gemacht in letzter Zeit (Ich weiß genau wer jetzt lacht ;).... )
Ich habe da auch jemand ganz tollen kennengelernt... der wahnsinnig schöne Dinge macht... auch dazu komme ich später... jetzt gehe ich mir aber erstmal die Knochen brechen ...